Aktivitäten im Schulleben

Das Schulleben besteht nicht nur aus Unterricht. Was sonst noch so los ist bei uns, soll Ihnen die folgende Übersicht näher bringen.

Adventssingen

An zwei Tagen in der Adventszeit treffen sich alle Klassen zum Unterrichtsbeginn unter dem Adventskranz zu einem Adventssingen. Dabei werden vorher ausgesuchte Lieder gesungen und Gedichte von Kindern aller Klassenstufen vorgetragen.

Aktionswoche Bad

Jedes Jahr im Oktober findet eine “Aktionswoche Bad” im Schwimmbad Ruppichteroth statt. An zwei Vormittagen beteiligen sich einzelne Klassen unserer Schule daran mit Spielen, Wettstaffeln und anderen lustigen Aktivitäten.

Basar / Bastelnachmittag

Ungefähr alle zwei Jahre bereiten Kinder, Lehrer und Eltern einen Basar (z. B. Weihnachts- oder Osterbasar) vor. Gemeinsam werden an Nachmittagen bzw. Abenden unterschiedliche Bastelarbeiten zum jeweiligen Thema erstellt. Im Rahmen eines kleinen Schulfestes werden diese Gegenstände dann verkauft. Der Erlös kommt allen Kindern der Schule zugute.

Flöten

Ergänzend zum regulären Unterricht haben unsere Schüler Gelegenheit, an einem von den Eltern finanzierten Flötenunterricht teilzunehmen. Im Rahmen dieses Unterrichts finden gelegentlich gemütliche Nachmittage mit Eltern statt, an denen die Kinder gelernte Stücke vorspielen.

Karneval

In jedem Jahr an Weiberfastnacht feiern Schüler und Lehrer Karneval. Dazu kommen sie verkleidet zur Schule. Lustige Spiele und Tänze gehören an diesem Vormittag mit zum karnevalistischen Programm. Regulärer Unterricht findet nicht statt.

Klassenfahrt

Die Kinder des vierten Schuljahres fahren in der Regel für drei Tage in ein Schullandheim oder eine Jugendherberge. Die Kinder unternehmen heimatkundliche Wanderungen und Ausflüge. Zusätzlich haben sie reichlich Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen und miteinander zu spielen. Die Fahrt soll ein Höhepunkt in der Grundschulzeit sein.

Lehrerausflug

Einmal im Jahr besichtigen die Lehrer im Rahmen eines Lehrerausflugs besondere Ausstellungen oder Sehenswürdigkeiten in der näheren oder weiteren Umgebung. Die dabei gewonnenen Informationen und Ideen können in den Unterricht einfließen. Neben den speziellen Führungen dient dieser Tag auch dem Austausch von Erfahrungen der Lehrer.

Martinsfest

Meist am 10. November findet an unserer Schule ein Martinsumzug statt. Einige Wochen vorher verkaufen die Kinder im Ort Lose für eine Martinstombola. Im Unterricht basteln alle Klassen Laternen. Das Schulgelände wird geschmückt und mit Kerzen beleuchtet.

Am frühen Abend treffen sich die Schüler auf dem Schulhof und stellen sich klassenweise nach vorheriger Absprache mit Kindern des Kindergartens, des Theresiengymnasiums und einer Musikkapelle auf. St. Martin reitet auf einem Pferd mit.

Von unseren Schulklassen geht das vierte Schuljahr mit dem Gänsewagen voran. Nach einem festgelegten Rundweg durch Schönenberg gehen alle Beteiligten zur Wiese oberhalb der Schule, auf der der Bürgerverein und Eltern das Holz für ein Martinsfeuer aufgeschichtet haben. Vor dem brennenden Martinsfeuer erzählt St. Martin die Legende vom Heiligen Martin und alle singen gemeinsam ein Martinslied.

Danach erfolgt in der Schule die Ausgabe der Wecken an unsere Schüler kostenlos, an andere gegen geringe Bezahlung. Ebenso werden vom Förderverein der Schule heiße und kalte Getränke sowie Würstchen angeboten. Gleichzeitig erfolgt die Ausgabe der Lospreise.

Nikolaus

Am Nikolaustag kommt der Nikolaus in alle Klassen. In einer kleinen Feier im festlich geschmückten Klassenraum tragen die Kinder Gedichte und Lieder vor. Der Nikolaus erzählt eine Geschichte und verteilt Weckmänner an die Kinder.

Schulfest / Spielfest

Ungefähr alle zwei Jahre findet ein Schulfest im größeren Rahmen statt. Der Förderverein und die Eltern bereiten gemeinsam mit allen Klassen und ihren Lehrern unterschiedliche Aktivitäten je nach Motto der Veranstaltung vor.

Der Reinerlös dieses Festes kommt den Schulkindern zugute. Das Schulfest kann auch auf Initiative der Eltern in Form eines reinen Spielfestes stattfinden, bei dem die Kinder verschiedene Spiel-Stationen durchlaufen können.

Schulgottesdienste

Über das Schuljahr verteilt finden regelmäßig Schulgottesdienste statt.

Am 1. Schultag der Schulneulinge findet ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst statt, an dem auch Kinder einer höheren Klasse unterstützend teilnehmen.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien findet ein Weihnachtsgottesdienst statt, den alle Klassen gestalten.

In der Fastenzeit werden am letzten Tag vor den Osterferien konfessionell getrennte Gottesdienste gefeiert.

Zum Abschluss des Schuljahres werden die Viertklässler in einem ökumenischen Gottesdienst verabschiedet. Dazu bereiten Kinder des dritten Schuljahres zum Thema des Gottesdienstes ein kleines Abschiedsgeschenk vor.

Je nach Schuljahr können noch weitere Gottesdienste hinzukommen, z. B. ein Erntedankgottesdienst.

Unabhängig davon finden nach Absprache mit den Pastoren über das ganze Schuljahr verteilt Kontakt- und Seelsorgestunden statt. Immer im Wechsel gehen die katholischen oder die evangelischen Kinder in die Schönenberger Kirche, die jeweils andere Gruppe verbleibt mit dem Pastor in der Schule.

Kinder, die nicht am Gottesdienst oder an der Seelsorge- / Kontaktstunde teilnehmen, werden in einer Klasse betreut.

Sportfeste / Bundesjugendspiele

Einmal im Jahr, kurz vor den Sommerferien, werden an unserer Schule die Bundesjugendspiele durchgeführt. Daran nehmen alle Kinder, auch die Erstklässler teil. Die Eltern unterstützen die Schule bei den Wettkämpfen als Riegenführer oder Helfer bei den einzelnen Disziplinen und bei der Versorgung der Kinder mit Getränken, Waffeln oder Kuchen.

Zum Abschluss des Vormittages findet eine Siegerehrung mit der ganzen Schule statt. Hierbei werden Urkunden und Buchpreise an erfolgreiche Kinder ausgegeben.

Theater- / Museumsbesuch

Während des Schuljahres können einzelne Klassen oder auch die ganze Schule ein Theaterstück, z. B. im Theater der Jugend in Bonn-Beuel, besuchen. Auch Museumsbesuche können im Zusammenhang mit dem Unterricht erfolgen, z. B. ein Besuch des Römisch-Germanischen Museums in Köln.

Wandertag

Alle Klassen haben die Möglichkeit, während des Schuljahres zwei Wandertage zu unternehmen. Dabei werden die nähere Umgebung Schönenbergs erkundet und Beobachtungen in der Natur gemacht. Außerdem haben die Kinder Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen und zu spielen.

Weihnachtsnachmittag

In der Adventszeit laden einige Klassen Eltern und Geschwister zu einem Weihnachtsnachmittag ein. Für diesen Tag bereiten die Kinder Lieder und Gedichte vor, es wird gemeinsam gebastelt. Für das leibliche Wohl sorgen die Eltern.