Schulporträt

 

Gemeinschaftsgrundschule Schönenberg

P1000718

 

Wir sind eine nunmehr 103 Jahre alte, in den Jahren 1999 und 2000 renovierte und erweiterte Grundschule im mittleren Bröltal. Der zur Gemeinde Ruppichteroth gehörende Ortsteil Schönenberg liegt geographisch fast genau auf der Mitte zwischen Hennef und Waldbröl in unmittelbarer Nähe des Brölbachs.CIMG6944

Die Lage unserer Schule zwischen den beiden Städten bewirkt siedlungspolitisch in jedem Schuljahr die eine oder andere Zuzugs- und Wegzugsbewegung, die sich zwangsläufig auf unsere Schule auswirkt, wenn Kinder aus betroffenen Familien unsere Schule besuchen.  In diesem Schuljahr werden in der GGS Schönenberg 81 Schülerinnen und Schüler in 4 Klassen unterrichtet.

 

Kollegium

Im laufenden Schuljahr 2017/2018 umfasst unser Kollegium sechs Lehrerinnen und  einen Lehrer. Frau Arntz hat zu Beginn des Schuljahres eine erste Klasse übernommen, Frau Wessels unterrichtet die zweite Klasse, Frau Buchholz Klasse 3 und Frau Eggert das 4. Schuljahr. Frau Büscher erteilt Fachunterricht und ist gemeinsam mit Herrn Becker für den Schwimmunterricht verantwortlich. Herr Becker erteilt außerdem den größten Teil des Sportunterrichts. Unter der Leitung von Frau Schellberg (Rektorin der GGS Winterscheid) führt Frau Schreiber den Teilstandort Schönenberg.

 

Aktivitäten

Alle Klassen besuchen regelmäßig zur Vertiefung der Unterrichtsinhalte auch außerschulische Lernorte, z. B. den nahe gelegenen Wald, die Gemeindeverwaltung, die Pfarrbücherei, Museen usw..

Neben den Festen im Rahmen des Jahreskreises und des Brauchtums gehören zu unserem Schulprogramm die Vorbereitung und Durchführung des St. Martinszuges, der Besuch des Nikolaus, ein Schulkarnevalsmorgen, Projektwochen, Wandertage, Jugendherbergsaufenthalte, Schulfeste und Basare. Wir pflegen intensiv Kontakt zu den weiterführenden Schulen und Kindergärten unseres Schulbezirks.

Im Sommer beteiligen wir uns mit unseren Schülerinnen und Schülern regelmäßig im Rahmen eines Sportfestes an den überregional ausgeschriebenen Bundesjugendspielen, wir führen jährlich eine große Zahl von ihnen zum Sportabzeichen und veranstalten zum Abschluss eines jeden Schuljahres ein Fußballturnier zwischen dem dritten und vierten Jahrgang. Im Rahmen des täglichen Unterrichts und in der Pausenzeiten auf dem Schulhof tragen wir dem Bewegungsdrang und der Bewegungsfreude der Kinder in vielfältiger Weise Rechnung.

Regelmäßige Elternabende und Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen (oft mit externen Referenten) unterstützen die gute Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus und tragen zu einem angenehmen Schulklima bei.

Eine von Eltern geleitete Schülerbücherei wird in der Woche vor den Weihnachtsferien eröffnet.

Betreuungsangebot

-Mittagsbetreuung-

Seit dem Schuljahr 1999/2000 gibt es die Betreuung von Kindern nach dem Konzept „Schule von acht bis eins“. Nach Unterrichtsschluss begeben sich die Kinder in die Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung, machen dort ihre Hausaufgaben und können anschließend Ihren Interessen nachgehen.  Der Elternbeitrag hierfür wird mit 25 € pro Monat bemessen.

-13 plus/ Betreuung bis 16.00 Uhr-

Auch an der GGS Schönenberg gibt es ab dem laufenden Schuljahr 2015/2016 -wie an den beiden anderen Grundschulen der Gemeinde- von Montag bis Donnerstag eine Betreuung bis 16.00 Uhr.

Nach dem  Mittagessen gegen 13.30 Uhr wird Gelegenheit sein die restlichen Hausaufgaben zu erledigen oder sich bei Sport, Spiel, Basteln oder beim Spiel mit Freunden usw. bis 16.00 Uhr auszuleben!

Freitags bleibt es bei der Mittagsbetreuung bis 13.20 Uhr.

Diese Form der Betreuung kostet zusätzlich 50 € pro Monat. Hinzu kommt das Essensgeld mit 3 € pro Tag.

Unter der Leitung von Frau Schiefen unterstützen das Ganztagsteam Frau Keck, Frau Porten, Frau Hader, Frau Taulien und Frau Müller. Die Damen  sind mit Engagement und viel Erfolg tätig.

Förderverein

Die gute Zusammenarbeit mit dem seit 1996 bestehenden Förderverein unserer Schule und dem örtlichen Bürgerverein, der unser Wiesen- und Schulgelände pflegt bzw. das Martinsfeuer federführend vorbereitet, bringt unsere pädagogischen Vorstellungen und Absichten in besonders dankenswerter Weise voran.