Betreuung

Betreuung nach Schulschluss

03_IMG-20180214-WA0023[1] 09_IMG-20180214-WA0026[1]07_IMG-20180214-WA0025[1] 11_IMG-20180214-WA0027[1] 13_IMG-20180214-WA0028[1] 15_IMG-20180214-WA0029[1] 17_IMG-20180214-WA0030[1] 19_IMG-20180214-WA0031[1] 21_IMG-20180214-WA0032[1] 23_IMG-20180214-WA0033[1] 25_IMG-20180214-WA0034[1] 27_IMG-20180214-WA0035[1] 29_IMG-20180214-WA0036[1] 31_IMG-20180214-WA0037[1]

 Bild Gabriele

Leiterin der Betreuung des Teilstandortes Schönenberg, Gabriele Schiefen

(im Team: Frau Becker, Frau Franken und Frau Schonauer)

delivermessagepart

Leiterin des Grundschulverbundes “Winterscheid-Schönenberg”, Sylvia Müller

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern organisiert der Förderverein eine Betreuung nach Schulschluss. Es gibt zwei Betreuungsangebote:

Schule von 8 bis 1:

Die Kinder werden nach Schulschluss erst einmal vom Betreuungsteam begrüßt, wo sie erst  in Ruhe ankommen können. Oft ist es vorab mit den Eltern besprochen, welche Kinder dann unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen müssen oder ob sie diese zu Hause erledigen sollen und hier in der Betreuung mit den anderen Kindern spielen, basteln oder einfach auf den tollen Spielplatz gehen.

Freitags findet keine Hausaufgaben-Aufsicht statt, denn in der Betreuung wird das Wochenende eingeläutet, wo gespielt, gebastelt und viele andere schöne Dinge gemacht werden können, die das Betreuungsteam schon für sie vorbereitet haben.

Betreuungskosten:

Das zu zahlende Betreuungsentgelt beträgt 30,00 Euro monatlich für 10 Monate im Schuljahr. Bei gleichzeitig angemeldeten Geschwisterkindern beträgt das Betreuungsentgelt für das zweite Kind nur 15 Euro.

Betreuung “13plus”

Was ist 13plus?

An kleinen Schulen, die die für den Ganztag erforderliche Teilnehmerzahl nicht erreichen, fördert die Landesregierung dieses Betreuungsmodell.

Welche Zeiten werden angeboten?

Das Modell 13plus schließt sich an die Betreuung 8-13 Uhr an. Es betrifft die Tage Montag bis Donnerstag und umfasst die Zeit von 13 Uhr bis 16 Uhr.

Können die Kinder Mittag essen?

Ein Caterer liefert täglich warme Mittagsmahlzeiten an.

Was wird den Kindern am Nachmittag geboten?

Die Kinder erledigen unter Aufsicht des Betreuungsteams, die sich regelmäßig mit den Lehrern austauschen,  ihre Hausaufgaben. Anschließend gibt es seit September 2017 zweimal die Woche Bewegungsangebote mit zwei Übungsleitern (Turnhalle und Außengeländer), es gibt viele tolle Bastelangebote, es wird vorgelesen, gespielt und gelacht. Es gibt im Aula-Bereich, den die Kinder jederzeit in der Betreuungszeit nutzen können, drei Kickers. Zudem hat unser Förderverein vor einigen Wochen  eine neue Spiele-Bewegungskiste angeschafft, die sehr heiß begehrt ist. Zudem gibt es nachmittags auch schon mal in den Betreuungsräumen frisch gebackene Waffeln, die dann gemeinsam verspeist werden, an denen auch manche Eltern nicht vorbei kommen.

In Zukunft soll es auch AG-Angebote geben, die von den Mädchen des Theresiengymnasium angeboten werden sollen.

Wer leitet dieses Betreuungsangebot?

Natürlich unser Betreuungsteam in Zusammenarbeit mit dem Betreuungsteam des Teilstandortes Winterscheid. Dadurch wird für die Kinder die Vormittagsbetreuung ohne Unruhe und mit einem konstanten persönlichen Bezug in den Nachmittag übergeleitet.

Was ist in den Ferien?

Eine Betreuung in den Ferienzeiten (Sommer- und Osterferien) werden zur Zeit organisiert. Mehr dazu in wenigen Tagen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Wie teuer ist dieses Modell?

Da Ihr Kind an unserer Betreuung 8 bis 1 teilnimmt, bleibt für die Zeit der Betrag von 30,00 Euro. Für die Nachmittagsbetreuung werden zusätzlich 50,00 Euro fällig. Diese Monatsbeiträge gelten selbstverständlich nur an den 10 Schulmonaten des Jahres.

Wie teuer ist die Mittagsverpflegung?

Pro Verpflegungstag müssen zur Zeit 3,00 Euro pro Mittagessen berechnet werden. Es muss 2 Wochen vorher angegeben werden, welche Verpflegungstage gebraucht werden. Eine Änderung ist danach nicht mehr möglich.

Wie flexibel ist 13plus?

Nach vorheriger Absprache ist es durchaus möglich, nicht alle 4 Betreuungstage zu nutzen. Eine Beitragsminderung lässt sich nicht einrichten, da die Betriebskosten weiter bestehen bleiben.

Wie lange läuft der Betreuungsvertrag?

Der Vertrag gilt für ein Schuljahr. Wird der Vertrag nicht 2 Monate vor Ende des Schuljahres gekündigt, verlängert er sich um 1 Jahr (ausgenommen die Kinder, die zur weiterführenden Schule wechseln). Erstklässler, die erst einmal in diese Maßnahme schnuppern wollen, müssen sich spätestens zu den jeweiligen Herbstferien zur Teilnahme entscheiden.

Gibt es eine Geschwisterermäßigung?

Es gibt lediglich bei der Betreuungsmaßnahme Schule von 8 bis 1 eine Geschwisterermäßigung.

Gibt es eine Ermäßigung für Bezieher öffentlicher Unterstützung?

Nach Möglichkeiten der Unterstützung (wie z.B. beim Bildungs- und Teilhabepaket) muss bei der Gemeindeverwaltung nachgefragt werden.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann dürfen Sie sich jederzeit an unser Team wenden.